Waldfreundrübling
Gymnopus dryophilus/
Collybia dryophila

Waldfreundrübling Gymnopus dryophilusWaldfreundrübling Gymnopus dryophilus
kulinarischer Wert Eßbar, aber fast geschmacklos
Beschreibung Hut bis 6 cm, honigfarben, zum Rand hin meist heller werdend. Lamellen weiß, im Alter cremefarben. Stiel bis ca. 8 cm lang, glatt, blasser als die Hutmitte. Geruch etwas säuerlich
Vorkommen Laub- und Nadelwald, auch auf Parkanlagen, büschelig wachsend, Mai bis Oktober
Verwechslung Striegeliger Rübling (giftig). Riecht nach faulem Kohl, Stiel ist nicht ganz glatt und wird nach unten hin filzig. Gelbblättriger Blaßsporrübling
Besonderheiten  

Waldfreundrübling Gymnopus dryophilus Waldfreundrübling Gymnopus dryophilus

Zur Hauptseite