Kahler Krempling
Paxillus involutus

Kahler Krempling Paxillus involutus
kulinarischer Wert Giftig
Beschreibung Hut 5-15 cm, Rand lange eingerollt, später mit Vertiefung in der Mitte, oft gerippt, rostbraun bis braun, Lamellen gelbbraun bis rostbraun, an Stiel herablaufend. Stiel bis 8 cm, hellbraun. Alle Teile färben sich auf Druck dunkelbraun.
Vorkommen Juli bis November in Laub- und Nadelwäldern, oft unter Birken.
Verwechslung  
Besonderheiten Gut abgekocht kann der Pilz zwar ohne unmittelbare negative Folgen gegessen werden, er enthält jedoch einen Giftstoff, der sich im Körper anreichert und auch nach Jahren zu tödlich verlaufenden Erkrankungen führen kann.

Kahler Krempling Paxillus involutus

Zur Hauptseite