Glattstieliger Hexenröhrling
Boletus queletii

Glattstieliger Hexenröhrling Boletus queletii
kulinarischer Wert Roh giftig, aufgrund seiner Seltenheit sollte man ihn unbedingt schonen.
Beschreibung Hut
Durchmesser: bis 17 cm
Farbe: ocker bis ledrig rotbraun
Oberfläche/Form: glatt, jung halbkugelig, später ausgebreitet. Röhrenboden gelb.
Fleisch
Farbe: gelb, schnell blauend
Geruch: aromatisch pilzig
Beschaffenheit: fest-brüchig
Lamellen/Röhren/Poren/...: Röhren
Farbe: gelb, später mit roten Röhrenmündungen, auf Druck blauend
Form: freistehend
Sporenpulverfarbe: braunoliv
Stiel
Farbe: gelb, auf Druck und bei Verletzung blauend. Schnittfläche in der Stielbasis weinrot.
Länge: bis 13 cm
Durchmesser: ca. 6 cm
Beschaffenheit: glatt und fest
Vorkommen August bis Oktober im Laubwald. Auch gerne auf Kalk. Fundort
Verwechslung  
Besonderheiten Hier eher selten. Bisher habe ich nur diese beiden Exemplare finden können.

Glattstieliger Hexenröhrling Boletus queletii Glattstieliger Hexenröhrling Boletus queletii

Zur Hauptseite