Behangener Faserling
Psathyrella candolleana
Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana
kulinarischer Wert Eßbar, nicht bemerkenswert, bestenfalls als Einlage für Soßen
Beschreibung Hut
Durchmesser: 4-6 cm
Farbe: weiß, grauweiß, beigebraun, schnell ausblassend.
Oberfläche/Form: glatt, Rand mit Velumresten, teils fein gerieft. Jung fast glockenförmig, dann halbkugelig bis gewölbt, teils mit stumpfem Buckel
Fleisch
Farbe: weißlich
Geruch: schwach pilzig
Beschaffenheit: dünn, brüchig
Lamellen/Röhren/Poren/...: Lamellen
Farbe: weißlich bis dunkel graubraun, Schneiden weiß
Form: angewachsen
Sporenpulverfarbe: dunkel graubraun
Stiel
Farbe: weiß
Länge: 5-8 cm
Durchmesser: 3-6 mm
Beschaffenheit: faserig-brüchig, teils fein geflockt oder genattert
Vorkommen Juni bis September auf totem Holz wie Ästen und Baumstümpfen, auch wenn es schon von Laub bedeckt ist. Gesellig wachsend, seltener auch einzeln. Fundort
Verwechslung Weißstieliges Stockschwämmchen (Wäßriger Saumpilz). Dessen Hut ist deutlich dunkler und besitzt keine so deutlich herabhängenden Hautreste am Hutrand.
Besonderheiten  

Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling
 Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling
 Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana Behangener Faserling 
Psathyrella candolleana

Zur Hauptseite